Seite wählen

Dr. Katja König

Ihre Frauenärztin in Neheim-Hüsten | Arnsberg

Gynäkologie | Akupunktur | Chinesische Medizin

Willkommen in meiner Praxis für Frauenheilkunde. Ich betreue und begleite Sie in jeder Lebensphase. Teenager, werdende Mütter, Frauen mit Kinderwunsch, Frauen in den Wechseljahren und darüber hinaus.

Ich nehme mir Zeit für Ihre Anliegen und empfange Sie in einer einfühlsamen und persönlichen Atmosphäre.

Als Spezialistin für Chinesische Medizin mit der Zusatzbezeichnung Akupunktur betrachte ich Ihre körperlichen Beschwerden stets ganzheitlich. Ich kombiniere Heilverfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin mit der klassischen Schulmedizin. Im Bereich der Frauenheilkunde biete ich Ihnen alle Leistungen wie Krebsfrüherkennung, Mutterschaftsvorsorge, Impfungen, Wechseljahresbeschwerden etc.

Aktuelle Infos

Sie können jetzt einfach online einen Termin über Doctolib bei uns buchen (siehe Button rechts!)!

Wir impfen gegen Grippe und mit dem neuen angepassten BioNTech-Impfstoff gegen Covid-19! Bitte sprechen Sie uns an!

Meine Leistungen

Krebsfrüherkennung

Nutzen Sie alle Vorsorge-Termine!

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, eine bessere Früherkennung und moderne Therapien haben die Heilungschancen bei einer Krebserkrankung deutlich verbessert.
Ich führe alle Leistungen zur Früherkennung von Brustkrebs und Unterleibskrebs durch, die von den gesetzlichen Krankenkassen empfohlen werden.
Schon ab 20 Jahren haben Frauen Anspruch auf eine jährliche Untersuchung, umgangssprachlich Krebsvorsorge genannt. Dabei untersuche ich die äußeren Geschlechtsorgane sowie den Muttermund und entnehme einen Abstrich zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs.
Ab dem 30. Lebensjahr gehört die Untersuchung der Brust zur jährlichen Krebsfrüherkennung. Dabei werden beide Brüste und die Lymphknoten abgetastet.
Ab 35 Jahren haben Sie darüber hinaus alle drei Jahre Anspruch auf eine Kombination aus Pap-Test und HPV-Test zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs.

Ab 50 Jahren kann und sollte jede Frau alle zwei Jahre zur Mammografie gehen.

Auf Wunsch biete ich im Rahmen der Krebsvorsorge auch IGeL-Leistungen wie Ultraschalluntersuchungen an, die nicht von den Krankenkassen übernommen werden. Ich berate Sie dazu ausführlich.

Empfängnisverhütung

Umfassende Beratung für Ihre Familienplanung

Die modernen Methoden zur Empfängnisverhütung sind vielfältig. Lassen Sie uns gemeinsam besprechen, welche Verhütungsmethode zu Ihnen, Ihrer Lebenssituation und Ihrer Zukunftsplanung passt. Hormonelle Verhütungsmethoden wie die Pille, Minipille, der Hormonring oder das Hormonpflaster, die 3-Monatsspritze oder eine Hormonspirale. Auch die Kupferspirale ist eine Verhütungsmethode, die gut weiterentwickelt wurde und für viele Frauen die ideale Lösung ist.
Sie möchten natürlich verhüten? Auch dazu gibt es inzwischen Hormontests oder Zykluscomputer, die dies erleichtern.

Verhütung für Teenager
Die erste Liebe und der erste Sex sind wichtige Themen für Teenager. Ich berate ausführlich zur Verhütung in jungen Jahren. Wer mag, kann sich zunächst die Praxis anschauen und ein erstes Kennenlerngespräch mit mir führen. So stellt sich das nötige Vertrauen ein und die erste Untersuchung ist nur noch halb so schlimm.

Kinderwunsch

Wenn die Schwangerschaft ausbleibt

Plötzlich ist er da, der Wunsch nach einem eigenen Kind. Sie haben den perfekten Partner gefunden und Ihre Lebenssituation passt. Jetzt ist die Zeit für eine eigene Familie. Doch nicht immer klappt es sofort mit einer Schwangerschaft. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielleicht muss sich nach der Einnahme der Pille erst wieder ein normaler Zyklus einstellen. Auch hormonelle Störungen oder ein fortgeschrittenes Alter können dazu beitragen, dass Sie nicht schwanger werden. Auch wenn eine Wartezeit bis zu einem Jahr als normal angesehen wird: Kommen Sie gerne schon früher zu mir in die Praxis. Besonders dann, wenn es Vorerkrankungen wie Endometriose, Diabetes oder Schilddrüsenfehlfunktionen gibt oder Ihr Monatszyklus unregelmäßig ist.

Ich beginne mit einer ausführlichen Anamnese. Danach können die Bestimmung des Hormonspiegels, ein Zyklus-Monitoring und eine Untersuchung des Eisprungs per Ultraschall Aufschluss darüber geben, warum Sie nicht schwanger werden. Bei unerfülltem Kinderwunsch arbeite ich auch gerne nach den Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin und habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Sollten Sie trotz therapeutischer Unterstützung nicht schwanger werden, überweise ich Sie weiter an die Spezialisten eines Kinderwunschzentrums.

Schwangerschaft

Gesundheit für Mutter und Kind

Die Schwangerschaft ist eine aufregende Phase im Leben einer Frau bzw. eines Paares. Gerade wenn Sie Ihr erstes Kind erwarten, tauchen viele Fragen auf. „Ist mein Baby gesund?“. „Welche Untersuchungen sind jetzt wichtig für mich?“. Wie ernähre ich mich am besten?“. Mit diesen und vielen weiteren Anliegen kommen Frauen in meine Praxis. Ich bin in diesen Monaten gerne an Ihrer Seite. Von der Feststellung der Schwangerschaft und dem ersten Ultraschall bis zur Entbindung. Ich führe eine ausführliche Anamnese durch, berate Sie zu Gesundheitsfragen und führe alle Vorsorgeuntersuchungen und Ultraschallscreenings durch, die im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien empfohlen werden. Zu Beginn Ihrer Schwangerschaft kommen Sie alle vier Wochen zu den Untersuchungen, ab der 30. Schwangerschaftswoche alle zwei Wochen. Durch diese engmaschige Betreuung können mögliche Komplikationen frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Auch nach der Geburt bin ich für Sie da, betreue Sie bei Dammrissen oder -schnitten, nach Kaiserschnitten oder berate Sie bei Problemen mit dem Beckenboden.

Impfungen

Mein Tipp: Bringen Sie Ihren Impfpass mit!

Die Entwicklung von Impfstoffen gehört zu den großen Errungenschaften in der Medizin. Ein ausreichender Impfschutz kann schwere Krankheiten verhindern und in der Schwangerschaft eine Gefährdung für Mutter und Kind ausschließen. Gerade wenn man nicht regelmäßig in hausärztlicher Behandlung ist, vergisst man oft die Auffrischung von Impfungen. Deshalb überprüfe ich als Ihre Frauenärztin Ihren Impfschutz und führe auch Impfungen durch. Lücken im Impfschutz zu schließen, ist in jedem Alter von Bedeutung.

Teenager erhalten beim Frauenarzt als erste Impfung die HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Dies geschieht am besten noch vor dem ersten Geschlechtsverkehr. Die ständige Impfkommission empfiehlt die Impfung zwischen 9 und 18 Jahren.

Besonders als Frau mit Kinderwunsch sind ausreichende Schutzimpfungen wichtig. Die Gefahr ist sonst groß, dass Sie bei einer Erkrankung über die Plazenta Viren und Bakterien auf das ungeborene Kind übertragen. Bringen Sie Ihren Impfpass mit in die Praxis und ich schaue, ob Sie über die nötigen Impfungen gegen Röteln, Masern und Mumps, Windpocken, Tetanus und Diphterie, Keuchhusten, Gebärmutterhalskrebs und Grippe verfügen.

In späteren Jahren kommen neue Impfungen hinzu. Je nach Alter, Gesundheits- und Lebenssituation empfehle ich die Pneumokokken-Schutzimpfung, die Grippe-Schutzimpfung, die Covid-Impfung und ab 60 Jahren die Impfung gegen Gürtelrose.

Wechseljahre

Die Wechseljahre sind die Pubertät der mittleren Jahre

Manche Frauen erleben diese Zeit ohne jegliche Beschwerden, für die meisten ist diese Zeit aber geprägt von Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Schlafstörungen und weiteren körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen. Auch hier gilt: Jede Frau ist individuell und erlebt diese wechselvolle Zeit anders. Eine therapeutische Unterstützung ist immer dann angesagt, wenn die Lebensqualität deutlich beeinträchtigt ist.

Lassen Sie uns ausführlich über Ihre Beschwerden in den Wechseljahren sprechen. Welche Symptome haben Sie? Ist Ihre Lebensqualität beeinträchtigt? Leidet Ihre berufliche Tätigkeit? Erst wenn ich mir ein genaues Bild verschafft habe, kann ich Ihnen therapeutische Maßnahmen empfehlen.

Vielen Frauen helfen bereits pflanzliche Präparate. Zum Beispiel Extrakte der Traubensilberkerze oder des Mönchspeffers bzw. Johanniskraut bei psychischen Verstimmungen. Gute Erfahrungen gibt es auch mit Phytoöstrogenen, pflanzliche Präparate, die eine östrogenartige Wirkung haben. Dazu zählen Isoflavone, Rotklee und Soja. In meiner Praxis behandle ich Frauen mit Wechseljahresbeschwerden gerne nach den Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin. Das führt bei vielen zu einer deutlichen Verbesserung ihrer Beschwerden.

Auch die Hormonersatztherapie hat ihre Berechtigung und ist zumindest für einen gewissen Zeitraum eine gute Lösung für Frauen, die unter ausgeprägten Beschwerden leiden. In den letzten Jahren hat sich in diesem Bereich viel getan. Tabletten, Gels oder Pflaster, möglichst bioidentisch, lassen sich heute individuell dosieren.

Probleme mit dem Beckenboden und der Blasenfunktion treten vor allem jenseits der Wechseljahre auf und können eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität bedeuten. Auch hierbei bin ich die richtige Ansprechpartnerin. Heutzutage muss keine Frau mehr unter derartigen Problemen leiden, es gibt eine breite Palette von Behandlungsmöglichkeiten. Ein interdisziplinärer Ansatz in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten, Urologen und Chirurgen ist dabei für mich sehr wichtig.

Meine Praxis

Frauenarztpraxis mit langer Tradition

In der Bahnhofstraße 121 in Neheim-Hüsten hat Frauenheilkunde Tradition. Bereits 1974 eröffnete Dr. Verfuß hier seine Frauenarztpraxis und führte sie bis zu seinem Tod 1984.
Im darauffolgenden Jahr wurde sie von Frau Dr. Modi übernommen, welche sie Mitte der 90er Jahre an Frau Peters-Hering übergab. Diese war dann 25 Jahre für ihre Patientinnen Ansprechpartnerin für alle Fragen und Beschwerden rund um die Gynäkologie und Geburtshilfe.

Es macht mich stolz, dass ich in diese Fußstapfen treten darf. Seit dem 1. Januar 2023 führe ich die Frauenarztpraxis am bewährten Standort. Meine Schwerpunkte sind die Gynäkologie, die Akupunktur und andere Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin. Der ganzheitliche Blick auf Ihre Gesundheit liegt mir am Herzen. Zusammen mit meinem freundlichen und engagierten Team biete ich Ihnen ein breites Leistungsspektrum und eine vertrauliche und angenehme Atmosphäre.

Über Dr. Katja König

Frau Dr. Katja König

Vita

Frau Dr. König ist verheiratet und Mutter zweier Söhne.

1970

Im Ruhrgebiet geboren, im Sauerland aufgewachsen

1990 – 1996

Studium der Humanmedizin an der Ruhr-Universität Bochum

2000

Promotion „Therapie und Prognose des Mammakarzinoms“

1996 – 2002

Lehr- und Wanderjahre in Menden, Warendorf,
Hamm im Rahmen der
Facharztweiterbildung zur Frauenärztin

2002

Erwerb der Facharztbezeichnung „Frauenheilkunde und Geburtshilfe“

2006

Zusatzbezeichnung Akupunktur
Ausbildung in Bochum, Ärztekammer Westfalen-Lippe

1999 – 2016

Brustzentrum Hamm als Assistenzärztin, später als Fachärztin

2008 – 2018

Praxisvertretung in Geseke

2018 – 2022

angestellte Fachärztin in Ennigerloh (Kreis Warendorf)

2023

Eröffnung der Facharztpraxis in Arnsberg, Ortsteil Neheim-Hüsten

Das Team

Manuela Stolzenbach

Melanie Englisch

Kontakt

Frau Dr. Katja König

T: 02932 53444

M: info@frauenaerztin-arnsberg.de

Bahnhofstraße 121
59759 Arnsberg

5 + 12 =